FKK in der DDR

40 Jahre voller Geschichte – Die DDR Teil I

Was ist die DDR?

Das ist die Deutsche Demokratische Republik, der kleine Bruder der großen Sowjetunion.

Wielange lebte die DDR?

Geboren im Jahr 1949 und zerfallen im Jahr 1989, Sie wurde stolze 40 Jahre alt. Ging durch Krisen und produzierte auch wissenschaftliche und Olympische Erfolge, welche Einzug in die weite Welt hielten.


Auf Spurensuche im DDR Museum – Teil I

Welche besonderen Eigenarten gab es in der DDR? Es gab viele viele viele…und sie gibt es noch heute.

Ganz beliebt ist der FKK Strand. FKK – Freikörperkultur

In den 50ziger Jahren war es noch nicht üblich hüllenlos am Strand zu baden und es gab ein Nacktbadeverbot von der Volkspolizei. Doch die Bevölkerung hielt das Nacktbaden als private Angelegenheit und es gehörte zum Urlaubsvergnügen dazu. Es wurden von Jahr zu Jahr immer mehr Nackideis am Strand und letztendlich setze sich auch hier die Bevölkerung durch.

Es entstanden offiziell nach und nach FKK Strände. Im Jahr 1982 gab es an die 40 offiziellen Nacktbadestrände und1988 waren es schon 60.

Mit der Wende 1989 kam der Schockfür die DDR-Bürger sowohl wie für die prüden BRD-Bürger. Letztere suchten oft vergeblich an der Ostsee den Textilstrand, da sie die Nacktheit nur aus der Sauna kannten.

Die Ostdeutschen mußten mit der Wiedervereinigung einiges über sich gehen lassen, aber sie verteidigten ihr Recht auf den Nacktbadestrand und siegten.

Heute gibt es nur noch einige FKK Strände welche überwiegend in Mecklenburg-Vorpommern sind.

FKK in der DDR FKK in der DDR FKK in der DDR FKK in der DDR FKK in der DDR

Nachbau eines FKK Strandes im DDR Museum.
Text/Fotos: © Britta Rogge

DDR MuseumVielen Dank für die freundlichen Unterstützung des DDR Museum und an den Social Media Redakteur Michael Geithner für die mir erlaubte Fototour vor der Öffnungszeit.

Das DDR Museum in Berlin zeigt den Alltag in der DDR. Hier können Sie interaktiv die Geschichte der DDR entdecken.

Leave a Reply

Fotos: © Britta Rogge